​Elektronischer Muskelaufbau im Heimtraining

Wäre es nicht traumhaft, wenn man mit nur einmal Training pro Woche Muskeln wie ein Bodybuilder aufbauen könnte und das ganze ohne Eiweiß-Shakes, bei nur 20 Minuten Training pro Woche?

Sicherlich ist die Vorstellung übertrieben aber im Moment schießen EMS-Studios wie Pilze aus dem Boden und suggerieren eben diese Möglichkeit.
Auf dieser Seite haben wir viele Informationen zum Thema EMS und elektronischem Muskelaufbau zusammengestellt. Ein besonderer Schwerpunkt sind hierbei auch Heimgeräte, die eigene Trainingsprogramme zum Muskelaufbau bieten. Unsere Übersicht zu den EMS-Heimgeräten soll Ihnen dazu einen einfachen Überblick zu den im Handel verfügbaren Geräten geben.

    Neurophysiologen warnen vor Überbelastung und Nierenschäden

    Die Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung (DGKN) rät von EMS-Training im Breitensport ab: Die Methode sollte nur unter Anleitung ausgebildeter Sportmediziner und Physiotherapeuten zum Einsatz kommen.

    Hintergrund für die Empfehlung ist die Gefahr, dass Freizeitsportler die Belastungen für den Körper durch durch das EMS Training unterschätzen.
    Professor Dr. med. Stefan Knecht, Chefarzt der Klinik für Neurologie, St. Mauritius Therapieklinik, Meerbusch und Pressesprecher der DGKN führt aus: „Während Ärzte und Physiotherapeuten in dieser Methode ausgebildet wurden, ist das Personal in Fitnessstudios aber oft nicht ausreichend geschult, um die Belastung richtig einzuschätzen. Der geringe Aufwand ist tückisch und kann dazu verleiten, häufiger oder ausgiebiger zu trainieren als empfohlen“, sagt Knecht. „Das EMS-Training sollte höchstens ein- bis maximal zweimal pro Woche absolviert werden“.

    Hier klicken um weiterzulesen

    Gentest im EMS-Studio

    Die Schwäbische Zeitung  berichtet darüber, dass EMS-Training bei bei Rückenschmerzen helfen kann. Laut Angabe der Zeitung werden bei 80% der EMS-Trainierenden mit Rückenschmerzen die Schmerzen zurück gehen oder ganz verschwinden. Ähnliche Erfolge soll es beim Kampf gegen Cellulite geben. Und das bei nur einer Trainingseinheit von 20 Minuten pro Woche. Erreicht wird dies durch einen Easy Motin Anzug und das passende Training.

    Bis hierhin alles Informationen, die man so oder so ähnlich schon mal gehört hat.

    Hier klicken um weiterzulesen

    EMS Angebot bei fitbox

    Wer vor dem EMS-Heimtraining erst einmal bei den Profis trainieren möchte, sollte sich die aktuellen Angebote von fitbox ansehen.

    Unter dem Motto #keineAusredenMehr bietet das Franchise gerade zum Jahresstart besondere Angebote um endlich mit dem Fitnesstraining zu beginnen.

    Bei Groupon findet man für viele Regionen in Deutschland Testangebote. Konkret bekommt man 4 X EMS-Training inkl. Leihbekleidung für 29,90 Euro. Neben einem 60 minütigem Beratungsgespräch sind hier die Leihbekleidung, ein Duschhandtuch, ein Sportler- oder Proteingetränk und 4 X 20 Minuten Training inklusive.

    Hier klicken um weiterzulesen

    Vision Body EMS-Anzug zum Vorzugspreis

    Die Firma Vision Body macht noch bis Weihnachten ein attraktives Angebot. Ihr erhaltet den EMS-Anzug für euer EMS-Heimtraining 500 Euro billiger gegenüber dem normalen verkaufspreis.

    Für 998Euro, ansttelle von 1498 Euro erhaltet ihr folgenden Umfang

    - Den EMS-Anzug Vision Body Home Edition

    - Die Visionbody App für Apple iOS oder Android (mit Bluetooth 4.0 ist Vorraussetzung)

    Hier klicken um weiterzulesen

    EMS-Training - Angebot in Zürich

    Über www.meindeal.de kann man bei Elite Body Zürich, EMS-Training und den VisionBody EMS Anzug testen.

    Details zum Anzug findest Du auf unserer Übersichtsseite zu den EMS-Anzügen.

    Ein 4er Abo erhält man für 98 CHF (Originalpreis: 276 CHF), ein 6er Abo für 149 CHF, anstelle von 414 CHF.

    Zusätzlich kommt noch eine Anzugsmiete in Höhe von 5 CHF hinzu.

    Hier klicken um weiterzulesen

%d Bloggern gefällt das: